Juli: Pulsatilla – Wiesenküchenschelle

16.11.2018 – Tag der offenen Tür
14. September 2018

Der Sommer deckt den Tisch und erfreut Liebhaber eines fruchtig-frischen Nachtisches. Doch übermässigem Genuss von rohem Obst kann der Katzenjammer folgen.

Wenn auf den Genuss von viel frischem Obst kalte Getränke oder Eis folgen, kann das zu Magenschmerzen und Durchfall führen. Ähnliches geschieht, wenn viele Speisen durcheinander gegessen worden sind und das Essen schwer und fettig war. Wenn der Stuhl jedes Mal anders aussieht, ist das ein typisches Symptom, das den Einsatz des homöopathischen Heilmittels Pulsatilla (Wiesenküchenschelle) rechtfertigt. Die Wiesenküchenschelle ist das passende Medikament, wenn die Betroffenen außerdem schlecht Wärme und geschlossene Räume vertragen. Sie haben statt dessen ein Verlangen nach frischer Luft und Bewegung.

Dosierung: 3 Globuli in der Potenz C30 in 200 ml Wasser auflösen und davon zu Beginn alle 5 Minuten, nach 2 Stunden alle 30 Minuten einen Schluck trinken. Vor jeder Einnahme die Flüssigkeit gut durchrühren. Wenn nach 4 Stunden keine Besserung eingetreten ist, ist die Medikamentenwahl zu überdenken.