Dezember: Nux vomica – die Brechnuss

16.11.2018 – Tag der offenen Tür
14. September 2018

Besinnlichkeit und Kerzenschimmer….wie schön könnte der Jahresausklang sein! Statt glänzender Kinderaugen und romantischer Schlittenfahrten stehen für viele Menschen Einkaufsstress und Völlerei auf dem Dezemberprogramm. Ein Fall für Nux vomica.

Nux vomica gilt salopp gesagt als DAS „Katermittel“. Es hilft gegen Folgen von „zu viel“ – zu viel Essen, Alkohol, Kaffee, Nikotin und nicht zuletzt Stress. Es ist genau das richtige Medikament, wenn Sie nach einem hektischen Arbeitstag wutschnaubend im Stau stehen und plötzlich bemerken, dass die vorhin schnell hinein geschlungenen Pommes frites Ihrem Magen gar nicht gut getan haben. Es könnte Ihnen auch helfen, wenn Sie, während Sie wütend und ungeduldig an der Kasse anstehen, allmählich Kopfschmerzen bekommen.

Nux vomica kann bei folgenden Symptomen in Betracht gezogen werden: Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen oder Durchfall als Folge von Nervenüberreizung. Die Nervenüberreizung kann durch geistige Anstrengung, Alkohol, Kaffee, Nikotin, Aufregung, Ärger und Zorn, grelles Licht, Geräusche, Kälte und Luftzug ausgelöst worden sein.

Bedenken Sie bitte, dass eine Selbstmedikation nur dann sinnvoll ist, wenn ausgeschlossen ist, dass Sie unter einer Erkrankung leiden, die ärztlicher oder heilpraktischer Behandlung bedarf.